Obstfliegenfalle Fruchtfliegenfalle Trichterfalle

8,95 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.:
W225-00-1
Lieferzeit:
3-4 Tage (Ausland abweichend)
Verfügbarkeit:
489
Grundpreis:
8,95 EUR pro Stück
Gewicht in KG:
1,000
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Anwendungsbeschreibung:
Die Obstfliegenfalle oder Fruchtfliegenfalle dient dazu Schadmotten und Insekten abzufangen. Sie ist für den professionellen Einsatz zu empfehlen.
 
Anwendungsempfehlung:
Die Obstfliegenfalle ist eine Falle, die zur Überwachung des Befalls durch Motten und Insekten vor allem in der Vorrats- und Lagerhaltung eingesetzt wird. Der Einsatzbereich liegt beispielweise in Bäckereien, Mühlen oder Lagern. Ebenso ist der Einsatz im Freigelände möglich.

Der Einsatz von Obstfliegenfalle Fruchtfliegenfalle Trichterfalle empfiehlt sich gegen:

Apfelwickler:
Der Apfelwickler zählt als der größte Schädling im Obstanbau. Ein Befall durch den Apfelwickler ist an den Äpfeln durch den Schädling selbst oder dessen Spuren und Hinterlassenschaften erkennbar. Ab Ende Mai schlüpfen die erwachsenen Falter. Sie legen dann zeitnah ihre Eier auf den Früchten ab. Bereits im ersten Larvenstadium dringen die Larven in die Früchte ein. Nach etwa drei bis vier Wochen ist der Reifungsfraß abgeschlossen und die Schädlinge verlassen zu diesem Zeitpunkt das Obst. Die Larve zieht sich dann hinter Borkenschuppen am Stamm und an den Ästen zurück. Notreife Früchte, die durch die Schädlinge befallen sind, fallen ab. Jedes Jahr können so große Verluste entstehen.intrerlH

Kastanienminiermotten:
Hierbei handelt es sich um einen Schädling, der vor allem Rosskastanien befällt. Ein Befall durch die Kastanienminiermotten ist daran zu erkennen, dass die Rosskastanien weiß blühen. Die Fraßgänge der Larven vergilben zuerst. Danach werden sie braun und trocknen aus. So kommt es zu Blattrollungen und die betroffenen Blätter fallen ab. Gut zu erkennen ist der Befall meist im unteren Fall der Krone zu Beginn. Fortschreitend breitet er sich häufig über den gesamten Baum aus.

Lebensmittelmotten:
Sie sind häufig in der Vorratshaltung zu finden, beispielsweise in Nudeln, Tees, Gewürzmischung oder Getreideprodukten. Der Befall der Motten und deren ausgeschiedene Produkte kann zum Verderben der Lebensmittel führen. Werden Lebensmittel, die befallen sind, verzehrt kann dies zu Reizungen der Schleimhaut, Erkrankungen des Darms oder anderen Erkrankungen führen. Lebensmitten, die durch die am häufigsten vorkommende Lebensmittelmotte befallen sind, müssen entsorgt werden und sind nicht mehr für den Verzehr geeignet. Natürlich gilt das auch für andere Mottenarten.

Pflaumenwickler:
Diese Schädlinge treten oftmals an Mirabellen, Pflaumen, Renekloden, Pflaumen und Zwetschgen auf. Den Winter verbringen die Larven im Boden oder am Stamm der Bäume. Der Flug der Falter beginnt etwa im Mai. Dabei werden die Eier an den Früchten abgelegt, die reifen. Durch den Monilia-Pilz, der in die angefressenen Früchte eindringen kann, kommt es zu weiteren Schädigungen. Gerade in den letzten Jahren wird eine stark ansteigende Zunahme dieses Schädlings zu erkennbar. Die Falle besteht aus dem Auffangbehälter und dem Trichter mit Deckel. Der Fangbehälter wird mit einer Mischung aus Spülmittel und Wasser befüllt. Dieser Mischung können die Schädlinge nicht mehr entkommen. Angelockt werden die männlichen Schadmotten durch einen Sexuallockstoff. Alle zwei bis vier Wochen ist die Kontrolle des Füllstandes empfehlenswert. Dabei sollten vorhandene Tiere entfernt werden.
Mit dem Einsatz der Fruchtfliegenfalle  kann auf den Einsatz chemischer Mittel weitgehend verzichtet werden, was aus ökologischer Sicht sehr empfehlenswert ist. Die Falle fällt den Schädlingen nicht auf. Durch die Transparenz des Behälters ist der Inhalt leicht zu erkennen ohne dass die Trichterfalle vom Standort entfernt werden muss. Der robuste Kunststoff ist witterungsbeständig. Ein weiterer Vorteil der Trichterfalle ist, dass damit problemlos mehrere tausend Männchen verschiedener Schadmotten gefangen werden. Die Aufhängeschnur wird am Deckel angebracht, der wiederum auf den Trichter gesteckt wird. Der Aufsatz wird danach auf dem Behälter angebracht. Je nach Größe des Behälters wird dieser mit bis zu einem halben Liter Wasser gefüllt. Fügen Sie nun ein wenig Spülmittel bei. Danach packen Sie die Kapsel mit dem Pheromon aus und bringen diese im Körbchen aus. Bringen Sie die Trichterfalle nun im unteren Drittel der Krone des Baumes an. Idealerweise beachten Sie dabei die Windrichtung.
 
Die Kontrolle der Trichterfalle sollte regelmäßig stattfinden, wobei je nach Befall das Wasser mit Spülmittel ausgetauscht werden sollte. Nach der Verwendung kann die Trichterfalle gereinigt und getrocknet werden und so immer wieder zum Einsatz kommen.
 

Aufwandmenge und Dosierung:

Die Kapseln mit Pheromon oder andere Lockstoffe sollten etwa im Abstand von sechs Wochen erneuert werden. 
Die Flugzeit der Kastanienminiermotten liegt zwischen April und Mai sowie Juli und September. Apfelwickler sind von Mai bis Juni und in den Monaten Juli und August aktiv. Der Pflaumenwickler fliegt vor allem in den Monaten Mai bis Juli.
 
  • Kastanienminiermotte: 3 Fallen pro Baum
  • Pflaumen- und Apfelwickler: auf 3 bis 5 Bäume eine Falle

 
Gebrauchsanleitung - Produktbeschreibung - Biozidrichtlinie
Eine wichtige Information für Sie!
Trotz sorgfältigster Arbeit unserer Mitarbeiter sind gelegentliche Abweichungen in der Produktbeschreibung bzw. Artikelbeschreibung nicht auszuschließen. Um Schäden zu vermeiden ist in jedem Fall die aktuelle Produktbeschreibung oder Gebrauchsanweisung, die jedem ausgelieferten Artikel beigefügt ist, für die Anwendung ausschließlich bindend. Die in unserem Online Shop veröffentlichten Beschreibungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und 100%iger Aktualität. Sie dienen lediglich der Kurzinformation für Sie als Kunden.
Entsprechend dem Pflanzenschutzgesetz darf dieses Mittel nur nach der Gebrauchsanweisung eingesetzt bzw. angewendet werden.

Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft
Bayer Ratten & Mäuse Portionsköder 500g

Ratten Portionsköder Rodicum - 500 g

 Gegen Ratten und Mäuse im Haus, Dachboden, Keller, Schuppen sicher


14,95 EUR
Grundpreis: 29,90 EUR pro Kilogramm
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rattengift Köderstation für Ratten und Mäuse Köder

Ratten und Mäuse Köderstation Köderbox

Sichere Köderstation gegen Ratten und Mäuse


ab 2,95 EUR
Grundpreis: 2,95 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kalkstickstoff PERLKA 25 kg

Kalkstickstoff PERLKA 25 kg

Stickstoff und Calcium Dünger mit Wirkung gegen Unkräuter Schädlinge und...


26,49 EUR
Grundpreis: 1,06 EUR pro Kilogramm
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Insektenfalle - Klebefalle

Insektenfalle - Klebefalle (inkl. je 10 Klebeplatten)

Insektenfalle (Klebefalle) für kriechende Insekten
ab 3,49 EUR
Grundpreis: 3,49 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Monitoring - Block - RMM

Giftfreier Monitoring Wachsblock - Nontox RMM

Giftfreier Monitoring Block zur Befallskontrolle gemäß RMM
ab 8,50 EUR
Grundpreis: 8,50 EUR pro Kilogramm
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Obstkisten aus Holz geflammt

Obstkisten aus Holz geflammt (50x40x30 cm)

Weinkisten und Obstkisten für Lagerung und als Regal.
ab 9,95 EUR
Grundpreis: 9,95 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: